MFH – KfW Effizienzhaus 115

Vorher-Nachher Bild - MFH KfW Effizienzhaus 115 - Büro Weick Detmold

Sanierung eines Mehrfamilienhaus zum KfW Effizienzhaus 115
4 Wohneinheiten
1 Gewerbeeinheit
Baujahr: 1938

 

 

Jahreheizwärmebedarf pro m2:
Einsparung: 75%

Primärenergiebedarf pro m2:
Einsparung: 78%
Wassereinsparung: 60%

Gebäudehülle:

  • Fenster: Austausch der einfachverglasten Fenster, durch Wärme – und Schallschutz verglaste Kunststoffenster mit 5-Kammerprofilen. Luftdichter Einbau nach EnEV, sowie Verschiebung des Fensters bündig zur Aussenfassade hin
  • Außenwand: Dämmung mit einem WDVS der Stärke 12 cm
  • Steildach: Aufdopplung der Sparren auf 20cm Dämmstoffstärke mit zusätzlich 5cm als Untersparrendämmung (quer – 90°)
  • Oberste Geschoßdecke: Dämmung zwischen der Balkenlage mit 18cm und zusätzlich mit 5 cm von oben (quer – 90°)
  • Kellerdecke: Mit 5 cm Dämmstoff oberhalb und 5 cm unterhalb der Decke
  • Balkonanlage: Neue vorgestellte Stahlrohrbalkone (Wärmebrückenminimierung)

Anlagentechnik:

  • Gasbrennwertzentralheizung (Viessmann)
  • Einbau der neuesten Pumpentechnologie A+ (Wilo stratos eco)
  • Komplett neuverlegte innenliegende hochgedämmte Heizungsverteilung
  • Einbau neuester Wärmemengenverbrauchszähler
  • Einbau einer Regenwassernutzungsanlage für W aschmaschinen & T oiletten
  • Einbau einer Brauchwasserrecyclinganlage zur Wiederaufbereitung des Wassers der Dusche/ Badewanne und des Handwaschbeckens (Volumen: ca. 600l/ Tag)