Großes EFH – KfW Effizienzhaus 70

Vorher-Nachher Bild von einem EFH KfW Effizienzhaus 70 - Büro Weick Detmold

Energetische Kernsanierung des Hauses zum KfW-Effizienzhaus 70 (EnEV 2009)
Baujahr 1921 (Haupthaus), mit neuem Holzrahmenanbau.

 

 

Jahresheizenergiebedarf:
Einsparung: 90,59%

Jahresprimärenergiebedarf:
Einsparung: 92,92%

Gebäudehülle:

  • Fenster: Austausch der einfachverglasten Fenster, durch 3-fachverglaste Kunststofffenster mit 6-Kammerprofilen. Luftdichter Einbau nach EnEV mit Illbruck Illmod Trioplex Klebebändern, sowie Verschiebung des Fensters bündig zur Außenfassade hin (Wärmebrückenreduzierung) Außenwand Haupthaus: Dämmung mit einem WDVS der Stärke 20 cm (1.Lage 6/032 + 2.Lage 14/032)
  • Außenwand Anbau: Dämmung des Holzrahmens mit Zelluloseeinblasdämmstoff der Stärke 18 cm und der WLG 039 im Holzrahmen und mit Holzweichfaserdämmung der Stärke 8 cm und der WLG 045 auf dem Holzrahmen als WDVS verputzt
  • Steildach: Aufdopplung der Sparren auf 18 cm Dämmstoffstärke (WLG 039) mit zusätzlich 8 cm (WLG 045) Aufsparrendämmung
  • Kellerdecke Haupthaus: Mit 8 cm Dämmstoff (WLG 035) oberhalb der Rohdecke
  • Bodenplatte Anbau: mit 10 cm Dämmung der WLG 035 unterhalb der Bodenplatte und 10 cm Dämmung der WLG 035 oberhalb der Platte

Haustechnik:

  • Holzpellets-Zentralheizung
  • Einbau einer Röhrenkolektor-Solarthermieanlage zur Brauchwarmwasserbereitung und zur Heizungsunterstützung
  • Einbau einer Fußbodenheizung
  • Komplett neuverlegte innenliegende hochgedämmte Heizungsverteilung
  • Einbau einer zentralen Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung (90 – 95% und Blower-Door Test
  • Einbau einer Regenwassernutzungsanlage mit 6.000l Zisterne
    Energieverbrauch (Berechnung nach EnEV) CO2-Emmissionsneutral Jahresheizwärmebedarf: